Grosser Auftritt auf der ITB

Von der ITB bleiben wir zwei Länder in Erinnerung. Als Überraschung der Irak, ein schöner Stand, Gastfreundschaft und fantastische Tänze und Saudi Arabien, das seinen Aufritt wesentlich grösser gestaltet hat, als der Irak.

Der Stand ist sehr gut besucht gewesen. Ich konnte mit einigen Hoteliers sprechen, bei Incoming Agenturen und Reisezielen hatte es keinen freien Slot für ein Gespräch gegeben. Eine Liste der Teilnehmer vom Stand liegt mir vor.

Als Liedermacher habe ich ein Lied dort vorgetragen;

Mit den jungen Leuten am Infostand habe ich nette Gespräche führen können, spannende Diskussionen, auch über den Jemen. «Ja, wir wollen alle Frieden, und Tourismus kann hierzu helfen.»

Ich hätte die Gespräche gerne vertieft. Für ein Treffen hätte ich mich wohl vorbereiten sollen.  Andererseits, die ITB liebe ich für die vielen spontanen Begegnungen, statt von Termin zu Termin zu hetzen.

Saudi Arabien hat es geschafft, ihr Land als interessante Reisedestination anzupreisen. Gerne hätte ich mit Anwesenden hinterfragt, welche Kundensegmente Saudi Arabien und Jemen ansprechen. Ferner würde ich gerne mit meinen Liedern nach Saudi Arabien reisen und mich dort für Frieden und Lebensfreude einsetzen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert