Verhalten in Saudi Arabien

Die Regeln in Saudi Arabien sind ähnlich streng wie im Iran. Alkohol und Pornografie ist strikt verboten. Auf die Traditionen ist Rücksicht zu nehmen. Die Musik in der Öffentlichkeit und Tänze werden nicht gesehen. Homosexualität verpönt.

Dennoch ist man beim Kleidungsstil liberal. Lediglich Schultern und Knie müssen bedeckt sein, ein Kopftuch ist nicht nötig.

Die Menschen in Saudi Arabien sind sehr gastfreundlich. Wir sollten mit Respekt begegnen und nicht unsere Lebensweise als besser darstellen. Politik und Religion sind generell Tabuthemen.

Häufige Fragen für Reisen

Es ist der Riyal, Kürzel SAR, Stückelung in Münzen 1,5,10, 25 in Geldscheinen 10, 25, 50, 100, 500. Es gibt eine festen Umtauschkurs. Bezug in allen Banken und in Wechselstuben am Flughafen
Problemlos, überall im Land befinden sich Automaten, um Geld zu beziehen
Mastercard, Visa und American Express sind weit verbreitet, mittlerweile auch Zahlungen mit Apple Pay.
Praktisch wie in jedem Land die öffentlich Ordnung. Für Saudi Arabien gilt Respekt vor Religion, Privatsphäre und angemessene Kleidung, kein Alkohol
Kleidung nicht allzu figurbetont, Knie und Schultern bedeckt. Bei Reisen auf die Dörfer eher zurückhaltend. In den Badeorten am Roten Meer werden sich gewisse Lockerungen durchsetzen.
Musik ist erlaubt ausserhalb der Gebetszeiten.
Der Ramadan ist ein wichtiger Feiermonat. Es kann das viele Restaurants und Geschäfte geschlossen haben. Es ist ein heiliger Monat, wo Essen, Rauchen und Trinken während des Tages in der Öffentlichkeit nicht gerne gesehen wird.
Es gilt rein striktes Alkoholverbot. Das gleiche gilt für Drogen. Geniessen Sie Kaffee oder Tee!
Die Notfallnummer ist 112. Ansonsten bitten Sie im Hotel oder bei Ihren Reiseführer um Hilfe.